Wald als »grüne Apotheke«

Der Wald als »grüne Apotheke«

Der Wald als »grüne Apotheke«

Wald als »grüne Apotheke«

Wald und Wissen

Das wohltuende Reizklima, resultierend aus der einzigartigen Kombination von See- und Waldluft, definieren unseren Küstenwald als ein einzigartiges ortsgebundenes Naturheilmittel. Es hilft besonders bei Erkrankungen der Atemwege, der Haut und des Bewegungsapparates, bei psychosomatischen Erkrankungen wie Burnout, bei Schlaflosigkeit oder Depressionen, bei Erschöpfungszuständen und unterstützt die Stärkung des Herz-Kreislaufsystems.

Heilwälder sind Waldgebiete, die zur therapeutischen Nutzung für spezielle Indikationen gestaltet sind. Behandlungen mit geschulten Therapeuten in Heilwäldern können Erkrankungen und Behinderungen sowie psychische Störungen günstig beeinflussen (Tertiärprävention) und chronische Krankheiten lindern (Palliation).

weiter lesen

Bei Kurwäldern handelt es sich um Waldgebiete, die aufgrund verschiedener Eigenschaften dazu prädestiniert sind, eine gesundheitsfördernde Breitenwirkung zu entfalten.
Aufenthalte in Kurwäldern sind geeignet, um die Progredienz und die Rekurrenz sowie die Chronifizierung einer Erkrankung zu verhindern (Sekundärprävention).

weiter lesen

Küstenwald

Was ist das Makroklima oder Großklima und wie wirkt es sich auf unsere Gesundheit aus? Die meisten von uns können mit dieser Begrifflichkeit wenig anfangen und der Bezug zur Gesundheit ist erst einmal nicht hergestellt. Eigentlich ist es gar nicht so kompliziert; das Waldgutachten über den Kur- und Heilwald Heringsdorf beschreibt es so (auszugsweise) ...

weiter lesen

EU Logo