Kur- und Heilwälder in Planung

Diese acht Orte planen ihre neuen Kurwälder, die sich in Küstenwälder und Wälder der Seenplatte aufteilen: Bad Doberan, Graal-Müritz, Sassnitz, Baabe, Waren, Krakow am See, Plau am See und Klink. Derzeit gilt es, teilweise komplexe Besitzverhältnisse zu sondieren, das Gelände zu studieren und die Planung zu erstellen – wir stellen die Orte im Kurzporträt vor. Auf den Seiten des Bäderverbandes finden sich ausführliche Beschreibungen ...

Heilbad Bad Doberan

Der neue Kur- und Heilwald entsteht im Waldgebiet Quellholz-Eikhänge im Südwesten der Stadt. Das Waldstück wird begrenzt von der Schwaaner Chaussee, der Moorbad-Klinik und der Bahnstrecke Wismar-Rostock.

Bad Doberan, in der Mollistraße – rechts das Prinzenpalais

Das Heilbad Bad Doberan lockt mit viel gesunder Luft, hügeliger und waldreicher Landschaft und der 6 km entfernten Ostsee. Das erste Seebad Deutschlands, Heiligendamm, ist bekannter Ortsteil des Heilbades Bad Doberan. Bad Doberan ist traditionell ein bekannter Kurort, mit moderner Kurklinik.

Flanieren Sie wie die damaligen Großherzöge durch Bad Doberan oder besuchen Sie das Stadt-und Bädermuseum. Viele klassizistische Gebäude, Plätze sowie wundervolle Parks sind Denkmäler für alte Zeit. Besuchen Sie das Stadt-und Bädermuseum und genießen Sie die vielseitigen Veranstaltungen. Die »Perle der Norddeutschen Backsteingotik« – das Doberaner Münster befindet sich auf dem Weg zum Unesco-Weltkulturerbe und ist mindestens einen Besuch wert. Eine Fahrt mit dem dampfenden, historischen Denkmal auf Rädern der Bäderbahn »Molli« ist ein besonderes Highlight.

Erholungsort Stadt Sassnitz

Das Waldgebiet Dwasieden ist für den neuen Kurwald vorgesehen – südlich der Stadt liegt dieses Gebiet direkt an der reizvollen Kreideküste. Dwasieden ist auch bekannt durch das ehemalige Schloss, das nach dem Krieg zur Ziegelgewinnung gesprengt wurde und von dem heute noch Ruinen erhalten sind.

Schwebebrücke im Sassnitzer Hafen

Die Stadt Sassnitz liegt auf Rügens Halbinsel Jasmund, am Süd-Oststrand des Nationalparkes. Die halbkreisförmige Küste besteht fast ausnahmslos aus Kreide. Die reizvolle Umgebung, die Bäderarchitektur der Altstadt, das besondere Flair des Sassnitzer Stadthafens und die nahen Strände machen Sassnitz zu einem idealen Erholungsort.

Heilbad Waren (Müritz)

Das Heilbad Waren (Müritz) befindet sich am Nordufer der 117 km² großen »Müritz«, dem größten Binnensee Deutschlands sowie am Rande des Landschaftsparadieses »Müritz-Nationalpark«.

Luftbild Stadt Waren

Die maritime Anbindung mit dem Stadthafen am unmittelbar historischen Stadtkern, die Uferpromenaden, die belebten Flanier- und Einkaufsstraßen mit vielfältigen Gaststätten, verschiedenste Hotels und Pensionen sowie die zahlreichen Gesundheitsangebote auf der Basis des ortsgebundenen Heilmittels, der Warener Thermalsole im »Kurzentrum Waren (Müritz)« prägen das besondere Flair dieses Kurortes.

Luftkurort Krakow am See

Der Kur- und Heilwald ist auf dem Gebiet nordöstlich der Stadt, auf den Halbinseln Jörnberg, Emkwerder und Lehmwerder geplant – eine Landzunge, die weit auf den See hinausreicht.

Krakow am See

Krakow am See – das kleine Paradies liegt in einer äußerst reizvollen Gegend der Mecklenburgischen Seenplatte, zwischen Müritz und Ostsee, unmittelbar am Ufer des 18 km² großen Krakower Sees.

Der zweitälteste Luftkurort bietet nicht nur wegen seiner direkten Seelage und des gesunden Klimas sondern auch wegen dem Zusammenspiel dreier Naturparke und einer Vielzahl von Natur- und Landschaftsschutzgebieten, die sich als Hügel, Wälder und unzähligen Seen wiederfinden, beste Voraussetzungen für einen erholsamen Aufenthalt.

Die verträumte Altstadt an der unmittelbar malerischen Seepromenade mit dem reetgedeckten Fischerhüden im historischen Fischereihof, die verschiedensten maritimen Erlebnisangebote mit Fahrgastschifffahrt, Floßfahrten, Baden in der »Historischen Badeanstalt« und zahlreichen Naturbadestellen bei bester Wasserqualität sowie die kilometerlangen Radwege mit atemberaubenden Seesichten sind liebenswerte Gründe für eine lange Kurorttradition. Wer Krakow am See aus einer anderen Perspektive entdecken möchte, besteigt die 126 Stufen des Aussichtsturmes auf der Halbinsel Jörnberg.

Mehr dazu auf den Seiten des Bäderverbandes

Luftkurort Plau am See

Entstehen soll der neue Heilwald im Bereich der Kurklinik, um die Ressource Natur stärker als bisher in Heilungsprozesse einbinden zu können und damit das Portfolio der Klinik zu erweitern. Entsprechende Studien liegen vor – in Kürze werden die Ingenieurleistungen ausgeschrieben.

Plau Anleger mit Leuchtturm

Der Luftkurort Plau am See befindet sich am Westufer des Plauer Sees, der zu den größten Deutschlands zählt. Dieses reizvolle Städtchen im Herzen Mecklenburgs bezaubert mit seiner malerischen Altstadt und mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten – so sind beispielsweise die mittelalterliche Backsteinkirche und Reste einer Burganlage erhalten geblieben. Auch die historische Hubbrücke von 1916 ist sehenswert. Das Flüsschen Elde prägt die Altstadt – es ist Teil der Müritz-Elde-Wasserstraße und verbindet den Schweriner See mit der Müritz.

EU Logo