Projekte des Bäderverbandes

Der Bäderverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. ist Träger folgender Projekte. Diese aufgeführten Vorhaben werden unterstützt durch das Land Mecklenburg-Vorpommern und gefördert durch die Europäische Union, über den Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE).

Heringsdorf, historische Bäderarchitektur

Aktuell: »Gesundheitspotenzial Kur- und Heilwald«

Beginn: November 2015: Im Projekt des Bäderverbandes M-V e.V. »Entwicklung der natürlichen Ressource Wald zum Kur- und Heilwald zur Nutzung als Therapeutikum und dessen Vermarktung«, in dem die theoretischen Grundlagen geschaffen  wurden, zeigte sich deutlich, dass es sowohl national als auch international großes Interesse an der Entwicklung des Potenzials Wald zum Kur- und Heilwald und damit zur indikationsbezogenen, medizinischen Nutzung gibt.

Gesundheitspotenzial Kur-und Heilwald (ext. Link)


Rückschau »Health Infra«

Abgeschlossen 2016: Durch den demographischen Wandel werden von der älter werdenden Bevölkerung, zunehmend gesundheitstouristische Angebote nachgefragt. Aber auch von jüngeren, gesundheitsbewussten Menschen werden aktive, gesundheitsfördernde Angebote zunehmend nachgefragt. Diese stellen wiederum andere Ansprüche an die Infrastruktur.

Health-Infra (ext. Link)


Rückschau »Benchmarkanalyse der Kur- und Erholungsorte M-V im Rahmen einer Kompetenzanalyse der Heilbäder und Kurorte in Deutschland«

Abgeschlossen 2015: Project M und Keck Medical, untersuchte unter Einbindung des Instituts für Management und Tourismus der Fachhochschule Westküste und mit Unterstützung des Deutschen Heilbäderverbandes e.V., Kurorte und Heilbäder in Deutschland. 

benchmarkanalyse-der-kur-und-erholungsorte-m-v (ext. Link)

EU Logo